PerfectDraft

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wählen Sie die entsprechende Kategorie:

  1. PerfectDraft® Zapfanlage

    1. Technische Daten

      1. Welche Abmessungen hat ein Gerät?

        Die PerfectDraft® Zapfanlage ist 261 mm breit, 444 mm hoch (einschließlich Zapfhahn) und 485 mm breit (einschließlich Auffangschale).

      2. Wie lang ist das Netzkabel?

        Das Netzkabel ist 1,20 Meter lang.

      3. Wie viel Liter fließen in der Minute durch den Hahn?

        In der Minute fließen 2,0 Liter durch den Zapfhahn. Das entspricht ca. sechs 0,3 Liter Gläser.
        Wie in der Gastronomie benötigt ein gutes Bier auch mit PerfectDraft® 2-3 Minuten.

      4. Wie verhält es sich mit dem Stromverbrauch?

        Der Stromverbrauch beim Herunterkühlen des Fasses beträgt max. 70 Watt.
        Der konstante Stromverbrauch nach Herunterkühlen beträgt max. 40 Watt.
        Der Gesamtstromverbrauch hängt natürlich in großem Maße von der Umgebungstemperatur der PerfectDraft® Zapfanlage ab.

        Bei einer realistischen Annahme von einer Küchen-Umgebungstemperatur von 19° C liegt der Gesamtjahresstromverbrauch bei ca. 330 kWh (Kilowattstunden).

      5. Wie lange hat das Gerät Garantie?

        Das PerfectDraft® Gerät hat eine Garantiezeit von zwei Jahren. Davon ausgenommen sind die Fässer.

    2. Kauf, Montage & Bedienung

      1. Was ist PerfectDraft®? Welche Vorteile bietet es?

        Das PerfectDraft®-System ist ein von Anheuser-Busch InBev und Philips gemeinsam entwickeltes innovatives Kompakt-Zapfsystem für Zuhause. Dieses System ist einmalig in Deutschland. Es besteht aus einer kompakten Zapfanlage von Philips und 6-Liter-Mehrwegfässern, geliefert von der Anheuser-Busch InBev Deutschland GmbH & Co. KG.

        Dieses innovative System macht es möglich, dass Biergenießer gut einen Monat lang stets ein spritziges, optimal gekühltes und zapffrisches Premium-Bier daheim genießen können. Dabei kommt jeder Biergenießer auf den Geschmack: Mit PerfectDraft® können Beck´s Pils, Beck´s Gold, Diebels Alt, Hasseröder, Franziskaner Hefe-Weissbier Naturtrüb und Löwenbräu Original fassfrisch gezapft werden. Der Aufwand ist gering, die Handhabung leicht und der notwendige Platzbedarf weitaus geringer als z.B. bei einer kompletten Zapfanlage mit Co2-Flasche, Fass, etc. Das Gerät bietet eine extra installierte Temperatur- und Füllmenge-Anzeige. Und dank des zeitgemäßen Designs ist PerfectDraft® sowohl in der Küche aber auch im Ess- oder Wohnzimmer ein echter Blickfang.

      2. Wo erhält man die PerfectDraft®-Geräte?

        Die PerfectDraft® Zapfanlage erhalten Sie in Elektromärkten, Verbrauchermärkten, Kaufhäusern, Getränkeabholmärkten, im Lebensmitteileinzelhandel etc.

      3. Was kostet das Gerät?

        Die unverblindliche Preisempfehlung für das PerfectDraft® Gerät ist 249,99 Euro.

      4. Kann ich Fässer anderer Bierzapfgeräte im PerfectDraft® verwenden?

        Die Fässer für andere Bierzapfgeräte unterscheiden sich von den PerfectDraft® Fässern und können deshalb nicht zusammen mit dem PerfectDraft® Gerät verwenden werden.

      5. Wohin sollte ich das Gerät am besten stellen?

        Platzieren Sie das PerfectDraft® Gerät am besten auf einer stabilen und ebenen Oberfläche, die gegebenenfalls auch nass werden darf. Setzen Sie das Gerät nicht direkter Sonneneinstrahlung aus und halten Sie es von Hitzequellen fern. Ideal ist eine Umgebungstemperatur von 12 bis 30 Grad. Halten Sie hinter dem Gerät und an beiden Seiten mindestens 10 cm Platz frei, um eine optimale Funktion des Geräts zu gewährleisten.

      6. Kann das Gerät im Freien aufgestellt werden?

        Verwenden Sie das PerfectDraft® Gerät nicht dauerhaft im Freien. Es könnte durch Regen und Feuchtigkeit beschädigt werden.

      7. Kann ich das Gerät auf einem Boot/in einem Wohnwagen/einem Lkw benutzen?

        Das Gerät lässt sich nicht mit einem Transformator betreiben. Es funktioniert nur, wenn das Netzkabel an eine normale Steckdose angeschlossen ist.

      8. Wie funktioniert die Handhabung?

        Das Gerät wird an eine Stromquelle angeschlossen (220 V). Der Einsatz in der Zapfvorrichtung wird laut Anleitung platziert.
        Die Zapfvorrichtung wird auf dem Fass oben installiert. Dann platziert man das Fass in die Anlage. Das auf die ideale Temperatur vorgekühlte Fass kann angezapft werden. Bis zum Erreichen der Temperatur muss ein „warmes Fass“ (z.B. Zimmertemperatur) ca. 15 Stunden vorgekühlt und angestochen sein (entweder idealer Weise im Gerät oder in sonstiger gekühlter Umgebung).

      9. Sind Temperatur, Druck und Kohlendioxidinhalt manuell regulierbar?

        Nein, das PerfectDraft® Gerät ist ideal eingestellt. Das Kohlendioxid ist in den Fässern enthalten und wurde optimal auf das Bier abgestimmt. Eine manuelle Regelung ist nicht nötig.

      10. Hat das Gerät einen Ein-/Ausschalter?

        Das Gerät hat keinen Ein-/Ausschalter. Ein geöffnetes Fass (d. h. ein Fass mit aufgesetzter Zapfeinheit) halten Sie gekühlt, indem Sie das Gerät ständig an das Stromnetz angeschlossen lassen.

        Wenn Sie das Gerät ausschalten möchten, sollten Sie den Netzstecker ziehen und das geöffnete Fass im Kühlschrank aufbewahren.

      11. Benötige ich eine CO2-Kartusche?

        Nein, Sie benötigen keine CO2-Kartuschen oder sonstige Druckgeräte. Mithilfe einer automatischen Pumpe arbeitet das Gerät mit Luftdruck. Da diese Luft nie mit dem Bier direkt in Berührung kommt, ist eine optimale Bierqualität gewährleistet.

      12. Ab welcher Temperatur funktioniert das System einwandfrei?

        Die ideale Temperatur beträgt 3 Grad. Bei höherer Temperatur schäumt das Bier. Das Schäumen bei zu warmen Fässern ist ein ganz normaler Vorgang, der überall eintritt, wenn das Bier übertemperiert ist.

        Die Temperatur kann nicht manuell verändert werden.

      13. Gibt es über 30 Tage hinweg nicht Hygiene-Probleme?

        Nein, da die Anlage ein geschlossenes System ist und immer in Betrieb ist, sofern die permanent an Strom angeschlossen ist. Damit bleibt das Bier stets gekühlt.

        Das haben neutrale Untersuchungen eindeutig belegt. Wichtig: Das System ist allerdings darauf angelegt, dass das Fass in 30 Tagen verbraucht wird. Bitte die Bedienungsanleitung beachten!

      14. Verfügt das Gerät über eine Kindersicherung?

        Der Zapfhahn ist abnehmbar. Nehmen Sie den Zapfhahn ab und halten Sie ihn außer Reichweite von Kindern.

      15. Ich werde das Gerät einige Tage lang nicht verwenden. Kann ich das Gerät ausschalten?

        Zur Gewährleistung der optimalen Bierqualität empfiehlt es sich, das Gerät eingeschaltet zu lassen.

        Wenn Sie das Gerät ausschalten möchten, sollten Sie das geöffnete Fass im Kühlschrank aufbewahren. Nehmen Sie die Zapfeinheit ab, spülen Sie das Fass oben ab, spülen Sie den Schlauch durch und bewahren Sie ihn mit dem Fass im Kühlschrank auf.
        Vermerken Sie auf dem Fass immer das Datum und die Anzahl Tage, die das Bier im Fass noch frisch bleibt (= Anzahl Tage auf der Anzeige).
        Wenn Sie dann das geöffnete Fass wieder in das Gerät stellen, können Sie die Frischeanzeige über die Tasten - und + auf die richtige Anzahl von Tagen einstellen.

      16. Ich habe das Gerät einige Tage lang nicht benutzt. Kann ich das restliche Bier trotzdem trinken?

        Nach dem Öffnen des Fasses bleibt das Bier 30 Tage lang frisch, sofern das Fass im Gerät aufbewahrt und darin gekühlt wird. Auf der Frischeanzeige können Sie ablesen, wie viele Tage sich das Bier noch frisch hält.

        Wenn auf dem Display ein Gedankenstrich und ein Ausrufezeichen zu sehen sind oder wenn das Gerät über einen längeren Zeitraum ausgeschaltet war, muss das Fass ausgewechselt werden.

        Hinweis: Wenn Sie Ihre PerfectDraft® Zapfanlage über 7 Tage nicht verwendet haben, empfiehlt es sich, zuerst Bier ablaufen zu lassen, bevor Sie das nächste Bier zapfen. Wenn Sie das Fass auswechseln, sollten Sie auch einen neuen Schlauch verwenden. Mit jedem neuen Fass wird auch ein neuer Schlauch mitgeliefert.

      17. Wie kann ich die Geräteteile reinigen?

        Ziehen Sie vor dem Reinigen des Geräts immer den Netzstecker aus der Steckdose. Reinigen Sie die Außenseiten des Geräts mit einem feuchten Tuch. Nehmen Sie den Auslauf ab. Nehmen Sie die Auffangschale mit der Abdeckung heraus.

        Der Zapfhahn lässt sich aus dem Mittelstück der Zapfeinheit ziehen. Reinigen Sie den Auslauf, die Abdeckung für die Auffangschale und den Zapfhahn mit heißem Wasser und etwas Geschirrspülmittel.

        Die Auffangschale, die Abdeckung für die Auffangschale und der Auslauf sind spülmaschinenfest. Die Zapfeinheit ist NICHT spülmaschinenfest und sollte mit heißem Wasser ausgespült werden. Reinigen Sie die Oberseite des Fasses mit Wasser oder einem sauberen Tuch.

      18. Ist das Tropfblech spülmaschinenfest?

        Ja, das Tropfblech ist spülmaschinenfest.

    3. Probleme beheben

      1. Ein Geräteteil fehlt.

        1. Die Plakette fehlt.

        Zum Lieferumfang des Geräts gehören die folgenden Plaketten:

        • NL (Dommelsch, Hertog-Jan, Jupiler, Grolsch, Bavaria)
        • BE (Jupiler, Stella-Artois)
        • D (Beck’s, ohne Markenbezeichnung)
        • Lux (Diekirch)

        2. Ein anderes Geräteteil fehlt.

        • Die Zapfeinheit fehlt.
        • Die Auffangschale fehlt.
        • Die Abdeckung für die Auffangschale fehlt.
        • Der Zapfhahn fehlt.
        • Der Schlauch fehlt.

        Bitte wenden Sie sich an den Philips Reparatur-und Abholservice oder telefonisch unter der Philips Service-Hotline: 040/808010980.

        Halten Sie für den Anruf bei Philips bitte folgende Informationen bereit:

        • die genaue Modellnummer des Geräts
        • das Kaufdatum
        • die Seriennummer Ihres Geräts

        Oder kontaktieren Sie den Philips-Kundendienst über dieses Online-Formular.

      2. Die Klappen lassen sich nicht schließen.

        1. Die Verriegelungshebel wurden nicht fest genug nach unten gedrückt. Achten Sie darauf, dass Sie die Hebel vor dem Einsetzen des Fasses richtig anheben und nach dem Einsetzen des Fasses fest nach unten drücken.

        2. Zapfeinheit und Schlauch sind nicht richtig eingesetzt worden. Drücken Sie die Zapfeinheit fest auf die Oberseite des Fasses, bis sie mit einem "Klick" hörbar einrastet. Wenn die Zapfeinheit richtig auf dem Fass sitzt, passt sie genau zwischen dessen beide Ränder.

        Tipp: Wenn Sie den Arm der Oberseite mühelos nach oben und unten bewegen können, sitzt die Zapfeinheit richtig auf dem Fass.

      3. Die Pumpe schaltet sich häufig ein.

        Zapfeinheit und Schlauch sind nicht richtig eingesetzt worden. Drücken Sie die Zapfeinheit fest auf die Oberseite des Fasses, bis sie mit einem "Klick" hörbar einrastet. Wenn die Zapfeinheit richtig auf dem Fass sitzt, passt sie genau zwischen dessen beide Ränder.

        Tipp: Wenn Sie den Arm der Oberseite mühelos nach oben und unten bewegen können, sitzt die Zapfeinheit richtig auf dem Fass.

        Führen Sie den Schlauch wieder in die Zapfeinheit ein und drücken ihn nach unten, bis Sie ein Klickgeräusch hören.

        Andernfalls versuchen Sie es mit einem anderen Fass und einem neuen Schlauch.

      4. Das Gerät macht ein Geräusch.

        1. Das Gerät macht ein leises, kontinuierliches Geräusch. Da das Gerät permanent gekühlt wird, läuft auch der Ventilator ständig. Das ist völlig normal.

        2. Das Gerät macht ein etwas lauteres Geräusch. Während Sie ein Bier zapfen, schaltet sich u. U. die Pumpe ein, um den erforderlichen Druck im Fass aufrechtzuerhalten. Das ist völlig normal. Auch wenn Sie kein Bier zapfen, wird die Pumpe zu diesem Zweck hin und wieder eingeschaltet.

        3. Das Gerät macht ein zischendes Geräusch. Vergewissern Sie sich, ob die Zapfeinheit richtig aufgesetzt ist. Drücken Sie die Zapfeinheit fest auf die Oberseite des Fasses, bis sie mit einem "Klick" hörbar einrastet. Wenn die Zapfeinheit richtig auf dem Fass sitzt, passt sie genau zwischen dessen beide Ränder.

        Tipp: Wenn Sie den Arm der Oberseite mühelos nach oben und unten bewegen können, sitzt die Zapfeinheit richtig auf dem Fass.

        Führen Sie den Schlauch wieder in die Zapfeinheit ein und drücken ihn nach unten, bis Sie ein Klickgeräusch hören.

      5. Der Ventilator macht ein Geräusch.

        Es ist ganz normal, dass der Ventilator ein Geräusch macht, um jederzeit für gut gekühltes Bier zu sorgen. Während das Bier gekühlt wird, kann das Gerät etwas mehr Geräusch als gewöhnlich verursachen.

        Sollten Sie das Geräusch allerdings als äußerst laut empfinden, muss das Gerät überprüft werden, um die Ursache des Problems sowie die beste Lösung zu ermitteln. Es empfiehlt sich, das Gerät zu diesem Zweck an Ihren Händler oder ein Philips Service Center zu geben.

      6. Das Display funktioniert nicht einwandfrei.

        1. Auf dem Display steht ein grüner Gedankenstrich; das Gerät funktioniert nicht.

        Vergewissern Sie sich, ob die Zapfeinheit richtig aufgesetzt ist.

        Drücken Sie die Zapfeinheit fest auf die Oberseite des Fasses, bis sie mit einem "Klick" hörbar einrastet. Wenn die Zapfeinheit richtig auf dem Fass sitzt, passt sie genau zwischen dessen beide Ränder. Tipp: Wenn Sie den Arm der Oberseite mühelos nach oben und unten bewegen können, sitzt die Fasseinheit richtig auf dem Fass.

        Setzen Sie den Schlauch wieder ein.

        2. Auf dem Display steht ein grüner oder roter Gedankenstrich, und die Hintergrundbeleuchtung blinkt.

        Nehmen Sie die Zapfeinheit ab, reinigen Sie diese und setzen sie wieder ein. Andernfalls versuchen Sie es mit einem anderen Fass und einem neuen Schlauch.

        3. Das Display zeigt die falsche Biermenge an.

        Damit die Mengenanzeige richtig funktioniert, müssen Sie den Zapfhahn unbedingt vollständig öffnen. Nach einem Stromausfall oder wenn das Gerät vom Stromnetz getrennt wurde, reagiert die Füllstandsanzeige wieder einwandfrei, nachdem Sie einige Gläser Bier gezapft haben.

      7. Die auf dem Display angezeigte Temperatur steigt.

        Das Gerät sollte nur bei einer Temperatur von 3°C bis 32°C verwendet werden. Bei einer höheren Umgebungstemperatur dauert es länger, bis das Fass gut gekühlt ist. Wenn die Temperaturanzeige auf dem Display grün aufleuchtet, hat das Bier die ideale Trinktemperatur.

        Wenn Sie schon kurz nach dem Einsetzen des Fasses in das Gerät Bier zapfen möchten, sollten Sie das Fass zuerst eine Weile im Kühlschrank vorkühlen, bevor Sie es in das Gerät stellen.

        An heißen Tagen kann es vorkommen, dass die auf dem Display angezeigte Temperatur auf Rot wechselt oder rot bleibt (5°C und höher). Bei heißem Wetter reicht die Kühlfunktion zum Kühlen des Bieres aus. Möglicherweise wird die ideale Temperatur jedoch aufgrund der hohen Umgebungstemperatur nicht erreicht. Die folgenden Hinweise können dazu beitragen, die Temperatur von 3 - 4 °C so weit wie möglich zu erreichen:

        • Stellen Sie das Gerät an heißen Tagen an einen kühleren Platz.
        • Setzen Sie das Gerät nicht direktem Sonnenlicht aus.
        • Halten Sie hinter dem Gerät und an beiden Seiten mindestens 10 cm Platz frei, um eine optimale Funktion des Geräts zu gewährleisten.
        • Vergewissern Sie sich, dass die Klappen fest geschlossen sind.
        • Prüfen Sie, ob die Ventilatoröffnung hinten am Gerät staub- und schmutzfrei ist.
        • Kühlen Sie das Fass einige Stunden im Kühlschrank vor, bevor Sie es in das Gerät setzen.
      8. Das Bier ist zu kalt.

        1. Auf dem Display wird eine Temperatur von 3°C angezeigt. Das Fass ist nicht beschlagen.

        Unter Umständen ist alles in Ordnung. Sie können den Eindruck haben, dass die Temperatur zu niedrig ist, weil die normale Kühlschranktemperatur 6°C beträgt und das Bier im Fass auf 3°C gekühlt wird. Dies ist die perfekte Trinktemperatur für ein leckeres, kühles Fassbier.

        2. Auf dem Display wird eine Temperatur von 3°C angezeigt. Das Fass oder das Gerät ist beschlagen.

        Ziehen Sie den Gerätestecker aus der Steckdose, und lassen Sie das Fass bzw. Gerät abtauen. Trocknen Sie das Gerät bzw. Fass mit einem Tuch ab. Vergewissern Sie sich, ob die Klappen richtig geschlossen sind.

        3. Auf dem Display wird permanent eine Temperatur von unter 2°C angezeigt.

        Das Gerät sollte bei einer Umgebungstemperatur von 3°C bis 32°C aufgestellt werden.

      9. Es dauert sehr lang, bis das Bier kalt genug ist;
        das Bier wird überhaupt nicht kalt.

        Hat das Fass Raumtemperatur (ca. 23 °C), dauert das Kühlen etwa 12 bis 15 Stunden. Das Gerät sollte nur bei einer Temperatur von 3 °C bis 32 °C verwendet werden. Bei einer höheren Umgebungstemperatur dauert es länger, bis das Fass gut gekühlt ist. Wenn die Temperaturanzeige auf dem Display grün aufleuchtet, hat das Bier die ideale Trinktemperatur. Wenn Sie schon kurz nach dem Einsetzen des Fasses in das Gerät Bier zapfen möchten, sollten Sie das Fass zuerst eine Weile im Kühlschrank vorkühlen, bevor Sie es in das Gerät stellen.

        An heißen Tagen kann es vorkommen, dass die auf dem Display angezeigte Temperatur auf Rot wechselt oder rot bleibt (5 °C und höher). Bei heißem Wetter reicht die Kühlfunktion zum Kühlen des Bieres aus. Möglicherweise wird die ideale Temperatur jedoch aufgrund der hohen Umgebungstemperatur nicht erreicht.

        Die folgenden Hinweise können dazu beitragen, die Temperatur von 3 - 4 °C so weit wie möglich zu erreichen:

        • Stellen Sie das Gerät an heißen Tagen an einen kühleren Platz.
        • Setzen Sie das Gerät nicht direktem Sonnenlicht aus.
        • Halten Sie hinter dem Gerät und an beiden Seiten mindestens 10 cm Platz frei, um eine optimale Funktion des Geräts zu gewährleisten.
        • Vergewissern Sie sich, dass die Klappen fest geschlossen sind.
        • Prüfen Sie, ob die Ventilatoröffnung hinten am Gerät staub- und schmutzfrei ist.
        • Kühlen Sie das Fass einige Stunden im Kühlschrank vor, bevor Sie es in das Gerät setzen.
      10. Das Fass bzw. das Gerät ist beschlagen.

        1. Leichtes Beschlagen ist normal. Es ist normal, dass das Fass oder Gerät leicht beschlägt. Das Gerät sollte bei einer Umgebungstemperatur von 3°C bis 32°C aufgestellt werden.

        2. Die Klappen wurden nicht richtig geschlossen. Ziehen Sie den Gerätestecker aus der Steckdose, und lassen Sie das Fass bzw. Gerät abtauen. Trocknen Sie das Gerät bzw. Fass mit einem Tuch ab. Drücken Sie die blauen Verriegelungshebel nach unten, bis sie waagerecht stehen, bevor Sie die Klappen schließen. Achten Sie darauf, dass der Schlauch richtig in die Zapfeinheit eingesetzt ist und dass der Zapfhahn senkrecht steht. Schließen Sie zuerst die linke und dann die rechte Klappe.

      11. Wenn ich den Zapfhahn öffne, kommt kein Bier aus dem Auslauf.

        1. Unter Umständen ist das Fass leer.

        Setzen Sie ein neues Fass ein. Verwenden Sie stets den neuen, mit jedem Fass gelieferten Schlauch, wenn Sie ein neues Fass einsetzen.

        2. Die Zapfeinheit oder der Schlauch wurde nicht richtig angebracht.

        Drücken Sie die Zapfeinheit fest auf die Oberseite des Fasses, bis sie mit einem "Klick" hörbar einrastet. Wenn die Fasseinheit richtig auf dem Fass sitzt, passt sie genau zwischen dessen beide Ränder.

        Tipp: Wenn Sie den Arm der Oberseite mühelos nach oben und unten bewegen können, sitzt die Zapfeinheit richtig auf dem Fass.

        Führen Sie den Schlauch wieder in die Zapfeinheit ein und drücken ihn nach unten, bis Sie ein Klickgeräusch hören.

      12. Aus dem Auslauf tropft Bier.

        1. Leichtes Tröpfeln ist normal.

        Das Gerät arbeitet einwandfrei. Es ist ganz normal, dass etwas Bier aus dem Bierauslauf tropft, wenn Sie gerade ein Glas Bier gezapft haben.

        2. Aus dem Gerät tropft ständig Bier.

        Unter Umständen ist der Schlauch defekt. Versuchen Sie es mit einem neuen Schlauch.

      13. Es tritt Bier aus dem Gerät aus.

        1. Der Zapfhahn ist nicht fest geschlossen.

        Sie müssen den Zapfhahn fest schließen. Öffnen Sie den Zapfhahn ein wenig, und schließen Sie ihn dann wieder.

        2. Zapfeinheit und Schlauch wurden nicht richtig eingesetzt.

        Vergewissern Sie sich, ob die Zapfeinheit richtig aufgesetzt ist. Drücken Sie die Zapfeinheit fest auf die Oberseite des Fasses, bis sie hörbar einrastet. Wenn die Zapfeinheit richtig auf dem Fass sitzt, passt sie genau zwischen dessen beide Ränder.

        Tipp: Wenn Sie den Arm der Oberseite mühelos nach oben und unten bewegen können, sitzt die Fasseinheit richtig auf dem Fass. Führen Sie den Schlauch wieder in die Zapfeinheit ein und drücken ihn nach unten, bis Sie ein Klickgeräusch hören.

        3. Das Fass ist beschädigt.

        Setzen Sie ein neues Fass ein. Verwenden Sie stets den neuen, mit jedem Fass gelieferten Schlauch, wenn Sie ein neues Fass einsetzen.

        4. Unter Umständen liegt der Fehler am Schlauch.

        Versuchen Sie es mit einem neuen Schlauch. Führen Sie den Schlauch wieder in die Zapfeinheit ein und drücken ihn nach unten, bis Sie ein Klickgeräusch hören.

      14. Aus dem Gerät tropft Wasser.

        1. Aus dem Gerät tropft Wasser. Es ist normal, dass etwas Kondenswasser aus dem Gerät tropft. Wenn Sie die Auffangschale fest am Gerät anbringen, werden alle Wassertropfen darin aufgefangen.

        2. Die Klappen wurden nicht richtig geschlossen. Drücken Sie die blauen Verriegelungshebel nach unten, bis sie waagerecht stehen, bevor Sie die Klappen schließen. Achten Sie darauf, dass der Schlauch richtig in die Zapfeinheit eingesetzt ist und dass der Zapfhahn senkrecht steht. Schließen Sie zuerst die linke und dann die rechte Klappe.

      15. Es tritt zu viel Schaum aus dem Gerät aus.

        1. Der Zapfhahn war beim Zapfen des Bieres nicht ganz offen.

        Achten Sie darauf, dass der Bierhahn beim Zapfen immer ganz offen ist und dass Sie das Bier so zapfen, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben.

        2. Das erste Glas Fassbier enthält zu viel Schaum.

        Es ist möglich, dass das erste aus einem neuen Fass gezapfte Bier mehr Schaum als sonst üblich enthält. Zapfen Sie ein zweites Glas Bier.

        3. Das Bierfass wurde zu stark geschüttelt.

        Warten Sie eine halbe Stunde, bis sich das Bier wieder gesetzt hat.

        4. Unter Umständen funktioniert der Schlauch nicht einwandfrei.

        Verwenden Sie beim Einsetzen eines neuen Fasses stets den neuen Schlauch, der mit jedem Fass geliefert wird. Zur Bestellung eines neuen Schlauchs können Sie sich an das PerfectDraft® Call Center wenden: Telefonnummer: 0800/52205209

        5. Das Bier ist zu warm.

        Warten Sie, bis das Bier zum Zapfen kalt genug ist, d. h. wenn die Temperaturanzeige auf dem Display grün aufleuchtet.

        Hier finden Sie außerdem die Anleitung „Wie Sie ein perfektes Bier zapfen“.

      16. Die Schaumkrone fällt sehr schnell in sich zusammen.

        1. Die verwendeten Gläser waren nicht sauber genug.

        Reinigen Sie die Gläser mit Wasser und etwas Spülmittel. Spülen Sie sie gründlich mit kaltem Wasser nach, um alle Fett- und Spülmittelrückstände zu entfernen.

        2. Das Bier ist ggf. nicht kalt genug.

        Achten Sie darauf, dass das Bier kalt genug ist, um gezapft zu werden, d. h. wenn die Temperaturanzeige auf dem Display grün leuchtet.

      17. Das Bier schmeckt nicht.

        1. Das Fass ist in letzter Zeit nicht benutzt worden.

        Sind seit dem letzten Zapfen 7 Tage vergangen, sind die Bierrückstände im Schlauch u. U. nicht mehr genießbar. Das Bier im Fass kann aber noch einwandfrei sein. Auf der Frischeanzeige können Sie ablesen, wie viele Tage sich das Bier noch frisch hält. Sie sollten das Bier zuerst kurz ablaufen lassen, bevor Sie das nächste Bier zapfen.

        2. Die Gläser waren nicht ganz sauber.

        Reinigen Sie die Gläser in heißem Wasser mit etwas Spülmittel. Spülen Sie sie gründlich unter kaltem Leitungswasser ab, um Fett- und Spülmittelrückstände zu beseitigen.

        3. Das Mindesthaltbarkeitsdatum des Fasses ist abgelaufen.

        Prüfen Sie das seitlich am Fass aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum. Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, müssen Sie ein neues Fass kaufen.

        4. Das Fass stand länger als 30 Tage im Gerät.

        Nach dem Öffnen des Fasses bleibt das Bier 30 Tage lang frisch, sofern das Fass im Gerät aufbewahrt und darin gekühlt wird. Auf der Frischeanzeige können Sie ablesen, wie viele Tage sich das Bier noch frisch hält. Wenn auf dem Display ein Gedankenstrich und ein Ausrufezeichen zu sehen sind oder wenn das Gerät über einen längeren Zeitraum ausgeschaltet war, muss das Fass ausgewechselt werden.

        5. Das Gerät war nicht die ganze Zeit eingeschaltet.

        Das Gerät sollte stets eingeschaltet bleiben. In einem geöffneten, kühl gehaltenen Fass bleibt das Bier 30 Tage lang frisch.

        6. Die Zapfeinheit wurde nicht gereinigt.

        Beim Austauschen des Fasses muss die Zapfeinheit mit heißem Wasser gereinigt werden. Da Bierrückstände an der Zapfeinheit haften können, muss sie bei jedem Einsetzen eines neuen Fasses gereinigt werden.

        7. Der Schlauch wurde nicht ausgetauscht.

        Bevor Sie ein neues Fass anzapfen, müssen Sie den Schlauch unbedingt austauschen. Wenn Sie den Schlauch nicht austauschen, schmeckt das Bier u. U. nicht. Jedes Fass wird mit einem neuen Schlauch geliefert.

      18. Was passiert mit meiner PerfectDraft® Anlage, wenn sie kaputt ist?

        Falls Sie Probleme mit Ihrer PerfectDraft® Anlage haben oder die Anlage kaputt ist, wenden Sie sich bitte an den Philips Reparatur-und Abholservice oder kontaktieren Sie den Philips Kundendienst unter der Rufnummer: 040/808010980.

      19. Wird das Gerät bei einem Defekt ausgetauscht bzw. erhalte ich ein Ersatzgerät?

        Nein.
        Lediglich innerhalb der ersten zwei Wochen nach Kauf wird das Gerät ausgetauscht!

  2. PerfectDraft® Fässer

    1. Technische Daten

      1. Wie viele Liter Bier enthält ein Fass? Wie viele Gläser Bier kann ich aus einem Fass zapfen?

        Ein Fass enthält 6 Liter Bier. Aus einem Fass können Sie ca. 30 Gläser à 0,2 Liter bzw. 18 Gläser à 0,3 Liter zapfen.

      2. Wie viel wiegt ein Fass?

        Ein volles Fass wiegt ca. 7,2 kg.
        Ein leeres Fass wiegt ca. 1,2 kg.

      3. Welche Abmessungen hat ein Fass?

        Das Fass hat eine Höhe von 273 mm und einen Durchmesser von 199 mm.

      4. Welcher Druck herrscht im Fass?

        Der im Fass herrschende Druck beträgt 1,5 bar.

      5. Woher kommt die Kohlensäure?

        Das CO2 ist bereits im Fass enthalten.

      6. Mit welcher Temperatur wird das Fass gekühlt?

        Das Fass wird mit einer Temperatur von 3° C gekühlt. Damit ist sichergestellt, dass nach dem Zapfen und der automatischen Erwärmung im Glas die ideale Trinktemperatur von 6-7°C erreicht wird. Die perfekte Zapftemperatur führt zu einer perfekten Trinktemperatur und damit zum perfekten Biergenuss.

    2. Kauf, Handhabung, Entsorgung

      1. Wo kann man die Fässer kaufen?

        Die Fässer erhalten Sie zum Beispiel im Getränkeabholmarkt, Lebensmitteileinzelhandel und in Verbrauchermärkten.

      2. Gibt es Pfand auf ein Fass?

        Ja, das Pfand beträgt pro Fass 5,00 Euro. Wenn Sie Ihr Fass in einem Kasten kaufen, so fallen für den Kasten weitere 1,50 Euro Pfand an.

      3. Wie lange ist das Fass haltbar?

        Nach der Fassabfüllung bleibt das Bier 6 Monate lang frisch. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist auf dem Fass zu finden. Nach dem Öffnen des Fasses bleibt das Bier 30 Tage lang frisch, sofern das Fass im betriebenen Gerät oder im Kühlschrank aufbewahrt wird.

      4. Kann ich ohne das Gerät Bier aus dem Fass ausschenken?

        Nein, ohne das Gerät lässt sich kein Bier aus dem Fass ausschenken.

      5. Kann ich PerfectDraft®-Fässer in anderen Bierzapfanlagen verwenden?

        Nein. Die Fässer wurden speziell für die Philips PerfectDraft® Zapfanlage entwickelt und können nicht in anderen Bierzapfanlagen eingesetzt werden.

      6. Passt das Fass in einen normalen Haushaltskühlschrank?

        Das Fass ist in den handelsüblichen Kühlschränken zu lagern.

      7. Muss ich das Fass kühlen, bevor ich es in das Gerät setze?

        Nein, das Fass kann direkt in das Gerät gesetzt werden, ohne es vorzukühlen. Wenn das Bierfass Zimmertemperatur hat (ca. 23°C), dauert es etwa 12 bis 15 Stunden, bis das Bier gut gekühlt ist. Bei vorheriger Kühlung verkürzt sich die Dauer entsprechend.

        Bei einer höheren Umgebungstemperatur dauert es länger, bis das Fass gut gekühlt ist. Das Gerät kann bei einer Temperatur von 3°C bis 32°C verwendet werden.

        Wenn Sie schon kurz nach dem Einsetzen des Fasses in das Gerät Bier zapfen möchten, sollten Sie das Fass zuerst eine Weile im Kühlschrank vorkühlen, bevor Sie es in das Gerät stellen.

        Beachten Sie dabei: Wenn das Fass nicht ausreichend gekühlt ist, schäumt das Bier. Das Schäumen bei zu warmen Fässern ist ein ganz normaler Vorgang, der überall eintritt, wenn das Bier übertemperiert ist.

      8. Wieviel Grad beträgt die ideale Trinktemperatur?

        Die ideale Trinktemperatur liegt bei 6-7° C.

      9. Mit welcher Temperatur wird das Fass gekühlt?

        Das Fass wird mit einer Temperatur von 3° C gekühlt. Damit ist sichergestellt, dass nach dem Zapfen und der automatischen Erwärmung im Glas die ideale Trinktemperatur von 6-7° C erreicht wird. Die perfekte Zapftemperatur führt zu einer perfekten Trinktemperatur und damit zum perfekten Biergenuss.

      10. Warum muss der Schlauch nach jedem Gebrauch gewechselt werden?

        Alle Teile, die mit dem Produkt Bier in Berührung kommen, müssen hygienisch absolut einwandfrei sein. Deshalb werden bei PerfectDraft® diesbezüglich nicht wieder verwendbare Teile genutzt. Darum gibt es zu jedem neuen Fass einen neuen Bierschlauch. Aus geschmacklichen Gründen und Gründen der Hygiene sollten Sie diesen bei jedem Fasswechsel verwenden.

      11. Wo bekomme ich einen neuen Schlauch?

        Mit jedem neuen Fass wird ein neuer Schlauch geliefert.

      12. Kann ich ein PerfectDraft®-Fass mit einer anderen Biersorte in das Gerät setzen, wenn das jetzige Fass noch nicht leer ist?

        Ja, dies ist möglich. Bewahren Sie das geöffnete Fass im Kühlschrank auf. Achten Sie darauf, dass das Gerät eingeschaltet ist, wenn Sie das Bierfass entfernen. Nehmen Sie die Zapfeinheit vom Fass. Spülen Sie das Fass oben ab, spülen Sie den Schlauch durch und bewahren Sie ihn mit dem Fass im Kühlschrank auf.

        Vermerken Sie auf dem Fass immer das Datum und die Anzahl Tage, die das Bier im Fass noch frisch bleibt (= Anzahl Tage auf der Anzeige). Wenn Sie dann das geöffnete Fass wieder in das Gerät stellen, können Sie die Frischeanzeige über die Tasten - und + auf die richtige Anzahl von Tagen einstellen.

      13. Welcher Ort ist für die Aufbewahrung von zusätzlichen Fässern am besten geeignet?

        Zusätzliche Fässer werden am besten an einem kühlen Ort, z. B. im Keller, aufbewahrt. Wenn Sie in Ihrem Kühlschrank genug Platz haben, könnten Sie Fässer auch im Kühlschrank aufbewahren, um den Zeitaufwand für das Kühlen im Gerät zu verringern.

        Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

        • Bierfässer sollten nicht in der Tiefkühltruhe aufbewahrt werden da sich dies negativ auf die Bierqualität auswirkt und die Fässer beschädigen könnte.
        • Bierfässer sollten weder direktem Sonnenlicht noch Temperaturen von über 30°C ausgesetzt werden, um nicht Gefahr zu laufen, dass sich Überdruck im Fass bildet.
      14. Was mache ich mit dem leeren Fass?

        Das Fass können Sie einfach beim Händler zurückgeben, bei dem Sie es gekauft haben. Dort erhalten Sie auch Ihr Pfand zurück.

      15. Wie entsorge ich die „Einwegteile“?

        Der Schlauch verfügt über den „Grünen Punkt“ und lässt sich daher entsprechend entsorgen.

      16. Ist das Fass recyclingfähig?

        Das Fass ist ein Mehrweg-Fass und recyclebar. Es ist für die Dauer von 20 Jahren ausgelegt.

    3. Probleme beheben

      1. Auf dem Fass hat sich Schimmel gebildet.

        1. Beim Kauf war auf der Oberseite des Fasses Schimmel zu erkennen.

        Wenn Sie beim Kauf auf der Oberseite des Fasses Schimmel vorgefunden haben, sollten Sie es nicht benutzen. Lassen Sie sich in dem Geschäft, in dem Sie es gekauft haben, ein neues Fass geben.

        2. Die Geräteteile wurden nicht richtig gereinigt.

        Ziehen Sie vor dem Reinigen des Geräts stets den Netzstecker aus der Steckdose. Reinigen Sie das Gerät von außen mit einem feuchten Tuch. Nehmen Sie den Bierauslauf ab. Nehmen Sie die Auffangschale mit der Abdeckung heraus. Der Zapfhahn lässt sich aus dem Mittelstück der Zapfeinheit ziehen. Reinigen Sie den Bierauslauf, die Abdeckung für die Auffangschale und den Zapfhahn mit heißem Wasser und etwas Geschirrspülmittel. Die Auffangschale, die Abdeckung für die Auffangschale und der Auslauf sind spülmaschinenfest. Die Zapfeinheit ist NICHT spülmaschinenfest und sollte unter heißem Wasser ausgespült werden. Reinigen Sie die Oberseite des Fasses mit Wasser oder einem sauberen Geschirrtuch.

      2. Das Fass ist heruntergefallen. Kann ich es noch benutzen?

        Wenn das Fass noch nicht geöffnet wurde und keine sichtbaren Schäden aufweist, können Sie es versuchen. Ist das Fass bereits geöffnet, können Sie es nicht mehr benutzen und müssen ein neues einsetzen.

      3. Die Oberseite hat sich vom Fass gelöst.

        1. Das Fass wurde in der Tiefkühltruhe aufbewahrt.

        Sie sollten ein Fass nie in der Tiefkühltruhe aufbewahren, weil es dadurch beschädigt werden kann. Sie sollten dieses Fass auch nicht mehr verwenden. Setzen Sie ein neues Fass in das Gerät.

        2. Die Oberseite war schon beim Kauf des Fasses locker.

        Sie sollten dieses Fass nicht mehr verwenden, sondern sich in dem Geschäft, in dem Sie es gekauft haben, ein neues Fass geben lassen.

      4. Die Zapfeinheit lässt sich nur schwer auf das Bierfass setzen.

        Die Zapfeinheit wurde nicht gründlich abgespült.

        Prüfen Sie, ob sich noch altes Bier in der Zapfeinheit befindet. Reinigen Sie die komplette Zapfeinheit mit heißem Wasser und ggf. etwas Spülmittel.

      5. Ich kann den Schlauch nicht in die Zapfeinheit einführen.

        1. Der Schlauch wurde nicht richtig eingeführt.

        Stecken Sie den biegsamen Schlauch in das Mittelstück der Zapfeinheit. Schieben Sie die Vorsprünge der Schlauchverbindung unter das Scharnier. Drücken Sie die Schlauchverbindung in die Öffnung an der Zapfeinheit, bis sie mit einem Klick hörbar einrastet.

        2. Die Zapfeinheit wurde nicht mit heißem Wasser ausgespült.

        Reinigen Sie die Zapfeinheit mit heißem Wasser, bevor Sie einen neuen Schlauch einführen.

        3. Unter Umständen ist der Schlauch defekt.

        Setzen Sie einen neuen Schlauch in die Zapfeinheit ein.

      6. Das Fass kühlt nicht auf 3°C runter!

        Wo steht das Gerät? Bitte beachten Sie, dass das Gerät hinten sowie an beiden Seiten im Abstand von 10 cm von der Wand entfernt steht.

        Wie hoch ist die Außentemperatur? An besonders heißen Tagen um die 30°C kann es sein, dass das Fass nicht exakt 3° C erreicht? Aber keine Sorge, auch bei 5°C schmeckt das Bier ausgezeichnet.

      7. Es läuft bereits Bier aus, sobald der Schlauch in die Zapfeinheit eingeführt ist.

        1. Der Schlauch wurde nicht richtig angebracht.

        Vergewissern Sie sich, ob der Schlauch richtig an der Zapfeinheit angeschlossen ist (am Klickgeräusch zu erkennen) und der Zapfhahngriff aufrecht steht.

        2. Unter Umständen ist der Schlauch defekt.

        Entfernen Sie den Schlauch aus der Zapfeinheit, und setzen Sie einen neuen Schlauch ein.

      8. Das Fass mit der darauf montierten Zapfeinheit passt nicht in das Gerät.

        1. Die Zapfeinheit wurde nicht ordnungsgemäß auf das Fass gesetzt.

        Vergewissern Sie sich, ob die Zapfeinheit richtig aufgesetzt ist. Drücken Sie die Zapfeinheit fest auf die Oberseite des Fasses, bis sie mit einem "Klick" hörbar einrastet. Wenn die Zapfeinheit richtig auf dem Fass sitzt, passt sie genau zwischen dessen beide Ränder.

        Tipp: Wenn Sie den Arm der Oberseite mühelos nach oben und unten bewegen können, sitzt die Zapfeinheit richtig auf dem Fass.

        Vergewissern Sie sich, ob das Fass richtig positioniert ist.

        Heben Sie die blauen Verschlusshebel bis zum Anschlag hoch. Kippen Sie das Fass mit der darauf montierten Zapfeinheit leicht nach vorne, und stellen Sie es in das Gerät. Drücken Sie die beiden Verschlusshebel dann nach unten, bis sie waagerecht stehen.

      9. Der Schlauch lässt sich nicht aus der Zapfeinheit ziehen.

        1. Die Zapfeinheit wurde nicht vom Fass gelöst.

        Nehmen Sie zuerst die Zapfeinheit ab, bevor Sie den Schlauch herausziehen. Lösen Sie die Zapfeinheit, indem Sie die Entriegelungstasten auf beiden Seiten der Zapfeinheit drücken, und drücken Sie dann die blaue Entriegelungstaste, um den Schlauch zu lösen.

        2. Die blaue Entriegelungstaste zum Lösen des Schlauches wurde nicht gedrückt.

        Wenn Sie die blaue Entriegelungstaste drücken, sollte sich der Schlauch leicht abnehmen lassen.

        3. Die Zapfeinheit enthält noch altes Bier, weil sie nicht mit heißem Wasser ausgespült wurde.

        Zum Abnehmen des Schlauches spülen Sie die Zapfeinheit mit heißem Wasser aus, und drücken Sie dann die blaue Entriegelungstaste.

      10. Die Zapfeinheit lässt sich nur schwer vom Fass abnehmen.

        1. Die Entriegelungstasten wurden nicht gedrückt.

        Lösen Sie die Zapfeinheit, indem Sie die Entriegelungstasten auf beiden Seiten der Zapfeinheit drücken.

        2. Die Zapfeinheit lässt sich nur schwer abnehmen.

        Möglicherweise klebt die Zapfeinheit durch Bierrückstände am Fass. Reinigen Sie die Zapfeinheit mit heißem Wasser und ggf. mit etwas Spülmittel, um die Bierrückstände zu entfernen. Nehmen Sie dann die Zapfeinheit vom Fass.

        3. Das Bierfass befindet sich noch im Gerät.

        Heben Sie die beiden blauen Verschlusshebel bis zum Anschlag hoch. Nehmen Sie das Fass und die Zapfeinheit aus dem Gerät, indem Sie die Entriegelungstasten auf beiden Seiten der Zapfeinheit drücken.

      11. Ich kann das Fass nicht austauschen.

        Drücken Sie die Entriegelungstaste, um die Klappen zu öffnen. Heben Sie die blauen Verschlusshebel an. Nehmen Sie das Fass mit der angebrachten Zapfeinheit aus dem Gerät. Drücken Sie die Entriegelungstasten auf beiden Seiten der Zapfeinheit, um die Zapfeinheit vom Fass zu entfernen. Die Zapfeinheit löst sich mit einem Klickgeräusch vom Fass, so dass Sie diese abnehmen können.

        Um den Schlauch auszuwechseln, müssen Sie die Zapfeinheit zuerst vom Fass nehmen. Halten Sie die Zapfeinheit über ein Spülbecken. Drücken Sie die Entriegelungstaste, um den Schlauch zu lösen. Ziehen Sie den Schlauchanschluss aus der Zapfeinheit und den biegsamen Schlauch aus dem Mittelstück.

        Reinigen Sie die Zapfeinheit mit heißem Wasser. Bringen Sie die Zapfeinheit an einem neuen Fass an, und führen Sie einen neuen Schlauch in die Zapfeinheit ein. Vergewissern Sie sich, ob der Geräte-Innenraum frostfrei ist. Setzen Sie das neue Fass in das Gerät ein.

  3. Bonusprogramm Mein PerfectDraft®

    1. Prämien

      1. Was passiert, wenn eine Prämie nicht mehr auf Lager ist?

        Sie erhalten die gleiche Prämie sobald sie wieder auf Lager ist oder eine Ausweichprämie mit gleichem Wert.

      2. Wie lange dauert der Versand meiner Prämie?

        Die Versanddauer ist abhängig von der Art der Prämie. In der Regel dauert der Versand maximal 4 Werktage. Nur bei höherwertigen Prämien (z. B. PerfectDraft® Bar), die über einen Paketdienst versendet werden, kann der Versand maximal 14 Werktage dauern.

      3. Was passiert mit einer Prämie, die zu einem Zeitpunkt geliefert wird, an dem ich nicht zu Hause bin.

        Das Lieferunternehmen wird Sie in der üblichen Form benachrichtigen und Ihnen mitteilen, wie und wo Sie Ihre Prämie erhalten.

      4. Mir wurde eine falsche Prämie geliefert.

        Sollten Sie einen falschen Artikel erhalten haben, so reklamieren Sie bitte den Fehler sofort mit Hilfe unseres Kontaktformulars – Themenbereich "Prämienlieferung".

        Wir können die Prämie austauschen, sofern diese noch lieferbar ist. Anderenfalls erhalten Sie einen gleichwertigen Ersatz. Die Auslieferung erfolgt binnen 8 Werktagen nach Reklamation.

      5. Die gelieferte Prämie ist beschädigt oder defekt.

        Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort mit Hilfe unseres Kontaktformulars – Themenbereich "Prämienlieferung".

        Wir können die Prämie austauschen, sofern diese noch lieferbar ist. Anderenfalls erhalten Sie einen gleichwertigen Ersatz. Die Auslieferung erfolgt binnen 8 Werktagen nach Reklamation.

    2. Abschaltung des Bonusprogramms

      1. Wann wird das Bonusprogramm Mein PerfectDraft eingestellt?

        Das Bonusprogramm wird zum 31.12.2013 eingestellt.
      2. Warum wird das Bonusprogramm eingestellt?

        Nach sorgfältiger Prüfung und Bewertung des Prämienprograms, sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass es an der Zeit ist, neue Wege zu gehen. Diese Neuausrichtung führt dazu, dass das Bonusprogramm Mein PerfectDraft® am Ende des Jahres 2013 eingestellt wird.
      3. Bis wann kann ich meine gesammelten Bonuspunkte in Prämien eintauschen?

        Bis einschließlich zum 31.12.2013 haben Sie die Möglichkeit ihre gesammelten Bonuspunkte in attraktive Prämien einzutauschen.
      4. Was passiert mit meinem Account bzw. Daten?

        Ihr Account und ihre persönlichen Daten werden nach der Abschaltung des Bonusprogramms gelöscht.
      5. Was ist mit meinen jährlichen Geburtstagsfässern?

        Gemäß den Teilnahmebedingungen verfällt ab dem 01.01.2014 der Anspruch auf die Gratis-Geburtstagsfässer. Hinweis: Alle Teilnehmer, die bis zum 31.12.2013 Geburtstag haben, können noch bis zum 14. Tag nach ihrem Geburtstag die Gratis-Geburtstagsfässer anfordern. Fällt der Geburtstag im Januar 2014 an, müssen die Gratis-Geburtstagsfässer bis spätestens dem 31.12.2013 angefordert werden.
      6. Wie kann ich nach dem Abschalten des Prämienprogramms trotzdem die Geburtstagsfässer einlösen?

        Sie brauchen für den Abruf der Fässer jetzt nur noch 7 Fasscodes. Die Fässer können einmal jährlich über das ganze Kalenderjahr abgerufen werden, sobald Sie die entsprechende Anzahl an Fässern erworben und den Erwerb entsprechend nachgewiesen haben. Dies geht wie folgt: Senden Sie die Original-Kassenbons als Kaufnachweis an

        Perfect Draft Geburtstagsfässer
        Postfach 55 16
        33355 Rheda-Wiedenbrück

        Wichtig: Bitte geben Sie unbedingt die Lieferadresse und gewünschte Biersorte an. Pro Abruf ist nur eine einheitliche Biersorte möglich. Die Kassenbons müssen auf das aktuelle Jahr des Abrufes datiert sein und können bis zum 15. Januar des Folgejahres eingereicht werden. Wenn Sie z.B. Ihre Fässer für 2014 abrufen möchten, können Sie die Bons aus 2014 bis zum 15. Januar 2015 einreichen. Es gilt das Datum des Poststempels. Die Kaufnachweise können nur einmal jährlich eingelöst werden. Jeder Kassenbon darf nur einmal eingereicht werden. Die Kaufnachweise müssen gesammelt in einer Sendung eingesandt werden. Einsendungen, die den Erwerb von weniger als 7 Fässern nachweisen, können nicht berücksichtigt werden und werden nicht auf eine weitere Einsendung angerechnet. Wenn Sie mehr als 7 Kaufnachweise einsenden, so verfallen die zusätzlichen Bons. Eine Anrechnung auf das Folgejahr für mehr erworbene Fässer ist nicht möglich. Eingesandte Kassenbons können nicht zurückgesandt werden. Der Versand erfolgt innerhalb von ca. 15 Werktagen nach Einreichung der Bons (es gilt der Poststempel).